Stiftung A.M. Ostrowski für einen internationalen Preis in höherer Mathematik

Preisträger und Preisträgerinnen

Der Preis soll in der Regel alle zwei Jahre jenem Wissenschaftler oder Gruppe von Wissenschaftlern zukommen, die in den fünf vorangangenen Jahren die beste wissenschaftliche Leistung auf dem Gebiet der reinen Mathematik oder auf jenem der theoretischen Grundlagen der numerischen Mathematik vollbracht haben. Gleichzeitig mit dem Preis kann die Stiftung seit 1995 ein Nachwuchsstipendium an einen jungen, vielversprechenden Mathematiker oder eine Mathematikerin verleihen. Die Stipendiaten werden jeweils von den Preisgewinnern vorgeschlagen.


Die bisherigen Preisträger:

1989 Louis de Branges Mehr...
 
1991 Jean Bourgain Mehr...
 
1993 Marina Ratner und Miklos Laczkovich Mehr...
 
1995 Andrew Wiles Mehr...
 
1997 Yuri Nesterenko und Gilles Pisier Mehr...
 
1999 Alexander Beilinson und Helmut Hofer Mehr...
 
2001 Henryk Iwaniec, Peter Sarnak und Richard Taylor Mehr...
 
2003 Paul Seymour Mehr...
 
2005 Ben Green und Terence Tao Mehr...
 
2007 Oded Schramm Mehr...
 
2009 Sorin Popa Mehr...
 
2011 Ib Madsen, David Preiss und Kannan Soundararajan Mehr...
 
2013 Yitang Zhang Mehr...